Zuckerfreie Kürbiskekse – Clean Eating und vegan

Zuckerfreie Kürbiskekse – Clean Eating und vegan

30. September 2018 0 Von Jasmin

Ein veganen Rezept für Kürbiskekse ist die optimalen und Clean Eating geeigneten Möglichkeit das restliche Kürbismus aus dem letzten Blogpost zu verarbeiten. Aktuell wandert bei jedem Einkauf ein Hokkaido in meinen Wagen. Die Klassiker in der Weiterverarbeitung sind natürlich Kürbissuppe, aber auch Ofenkürbis. Ofenkürbis habe ich erst jetzt für mich entdeckt.

Pumpkin Latte Foodrevers

Dazu einfach den Kürbis in Scheiben auf einem Backblech verteilen und mit einer Marinade aus Olivenöl, Salz, Pfeffer und frischem Knoblauch bestreichen, bei rund 180Grad ca. 20 Min. Im Ofen garen. Mit wenigen Zutaten ein leckeres Gericht. Dazu brauche ich gar nicht mehr. Allein der orangefarbene Ton auf dem Teller ist toll und der Geschmack mit dem Knoblauch zusammen ein Traum. Vorrangig kaufe ich die Sorte Hokkaido, vielleicht aus Bequemlichkeit, denn Hokkaido muss man nicht schälen, waschen. Das gründliche Waschen vor dem Kleinschneiden reicht völlig aus.

Pumpkin Latte Foodrevers

Wusstet ihr, dass der Kürbis im botanischen Sinne eigentlich zu den Beeren gehört? Sozusagen je nach Größe und Sorte eine riesen Beere. Weil Kürbis aus rund 90% Wasser besteht, ist Kürbis sehr kalorienarm. Beim Clean Eating geht es nicht ums Kalorienzählen. Die Info ist jetzt einfach nice to know! Kürbis ist reich an Beta-Carotin, welches eine Vorstufe von Vitamin A ist und das wiederum ist wichtig für die Funktion der Nerven (u.a. für den Sehnerv) und Muskeln im menschlichen Körper.

Pumpkin Latte Foodrevers

Des Weiteren wirkt Beta-Carotin antioxidativ und kann präventiv vor bestimmten Krebsarten schützen. Von dem Beta-Carotin erhält der Kürbis übrigens auch seine Farbe. Es ist kaum zu glauben, dass es weltweit um die 800 Kürbissorten gibt. Vielleicht sollte ich meinen Horizont beim Einkauf mal erweitern und über den Hokkaido hinausgreifen. Nun aber noch mal zum Hokkaido zurück, dann das Kürbismus vom veganen Pumpkin Spice Latte lässt sich prima im nächsten Rezept aufbrauchen.

Pumpkin Latte Foodrevers

Zuckerfreie Kürbiskekse - Clean Eating und vegan
 
Vorbereitungszeit
Garzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Rezept Typ: Kekse Backen
Portionen: 1 Blech
Zutaten
Zubereitung
Zubereitung mit Thermomix oder anderen Foodprozessoren:
  1. Backofen auf 175°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
  2. Kürbispüree gem. Rezept vorbereiten.
  3. Getrocknete Dattel mit einem Messer in kleine Stückchen schneiden, oder im Thermomix bei Stufe 10 / 10 Sek. auf das laufende Messer fallen lassen.
  4. Kürbispüree, Rapsöl, Haferflocken, gemahlene Mandeln, Reinweinstein Backpulver in den Mixtopf geben und 20 Sek. / Knetstufe zu einem Teig verarbeiten.
  5. Keksteig Esslöffelweise auf ein Backblech setzen, etwas andrücken. Oder Kleine Kugeln formen und mit einer Gabel wie auf dem Bild flach drücken.
  6. Kekse je nach Backofen für 25 Min. Backen.

Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. Backofen auf 175°C Unter-/Oberhitze vorheizen.
  2. Kürbispüree gem. Rezept vorbereiten.
  3. Getrocknete Dattel mit einem Messer in kleine Stückchen schneiden.
  4. Kürbispüree, Rapsöl, Haferflocken, gemahlene Mandeln, Reinweinstein Backpulver zusammen mit den Datteln zu einem Keksteig kneten. Hierzu einen Handmixer* verwenden.
  5. Keksteig Esslöffelweise auf ein Backblech setzen und etwas andrücken. Oder Kleine Kugeln formen und mit einer Gabel wie auf dem Bild flach drücken.
  6. Kekse je nach Backofen für 25 Min. Backen.
Hinweis
Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix (Modell TM31 und TM5). Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

 

Clean Eating im Herbst