Gesunde Nussecken mit Marzipan – zuckerfrei und vegan mit Clean Eating

Gesunde Nussecken mit Marzipan – zuckerfrei und vegan mit Clean Eating

16. Dezember 2018 0 Von Jasmin

Wir stehen kurz vor Weihnachten und überall tummeln sich ungesunde Verlockungen, mit diesen gesunden und veganen Nussecken könnt ihr die Festtage zuckerfrei mit Clean Eating verbringen. Egal ob im Büro, auf Weihnachtsfeiern oder direkt auf dem Weihnachtsmarkt beim Freunde treffen locken verzuckerte Schmalzkuchen, gebrannte Mandeln und Plätzchen. Ich kann sagen, dass ich bis auf wenige Ausnahmen zuckerfrei geblieben bin. Naja bis auf wenige Ausnahmen *lach*! Ach das ist auch in Ordnung. Clean Eating heißt eben auch, sich mal etwas zu gönnen. Ich bin der Meinung, dass man diese sogenannten “kleinen Sünden” dann viel bewusster genießt, als wenn es die Regel ist.

Ich habe mit diesem Rezept ein wenig Angst, dass jetzt alle Leser stöhnen, weil es schon wieder Marzipan enthält. Aber hallo!!! wir sind in der Vorweihnachtszeit und Marzipan ist eben ein totaler Allrounder. Egal ob roh, im Bratapfel oder Stollen, aber auch als Marzipankartoffeln. Und noch viel besser als die mögliche Vielfalt von Marzipan, sind die enthaltenen Zutaten. Grundsätzlich braucht das Grundrezept nämlich nur zwei! Mandeln und getrocknete Datteln.

Nussecken Foodrevers

Auf Industriezucker, sprich den weißen Haushaltszucker können wir in allen meinen Rezepten verzichten. Gerade in Betracht auf eine gesunde Ernährung sind Mandeln Gold wert, da sie äußerst Nährstoffreich sind. Bei regelmäßigem Verzehr schützen sie unter anderem vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, senken das Risiko von Diabetes und den Cholesterinspiegel. Nicht zuletzt wegen der vielen gesunden Fettsäuren die Mandeln enthalten.

Nussecken Foodrevers

Warum nun Nussecken mit Marzipan? Ich wollte einen festen Boden, den habe ich durch den Dinkelvollkorn Mürbeteig erreicht. darüber aber eine weichere Schicht, hierzu eignete sich hervorragend das Marzipan. Dieses einfach dünn ausrollen und auf dem Mürbeteig Boden platzieren. Klassischerweise werden Nussecken mit Aprikosenmarmelade gebacken. Da leider so viele Marmeladen zugesetzten Zucker enthalten, habe ich mich für getrocknete Aprikosen entschieden.

In denen natürlich durch den Trocknungsprozess viel Fruchtzucker steckt, aber dennoch Vitamine und Mineralstoffe, sowie wertvolle Ballaststoffe enthalten sind. Also habe ich die Aprikosen püriert und mit etwas Rapsöl, gehackten Mandeln und Haselnüssen gemischt. Fertig ist das Rezept. Ich wünsche allen einen schönen dritten Advent, vielleicht ja mit frisch gebackenem Duft der Nussecken.

Nussecken Foodrevers

 

Jetzt alle Zutaten für das Rezept bestellen!

 

Mit diesem leistungsstarken Mini-Food-Processor lassen sich Mandeln künftig selber mahlen:

Und die Nussecken anschließend luftdicht aufbewahren:

 

Gesunde Nussecken mit Marzipan - zuckerfrei und vegan mit Clean Eating
 
Autor:
Zutaten
Teig:
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g Kokosmehl
  • 30g Rapsöl
  • 20g Dattelmus
  • ½ Apfel
  • 200g Dattelmarzipan gekühlt, dieses Rezept

    Nussmischung:
    • 100g gehackte Mandeln
    • 100g gehackte Haselnüsse
    • 20g Rapsöl
    • 50g Aprikosenmus (s. Anleitung), alternativ Dattelmus

      Optional:
      Zubereitung
      Zubereitung mit Foodprozessor/Thermomix:
      1. Backofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
      2. Dinkelvollkornmehl, gemahlene Mandeln, Kokosmehl, Rapsöl, ½ Apfel und das Dattelmus in den Mixtopf geben und 20 Sek. / Stufe 8 verrühren.
      3. Teig zu einem 0,5cm dicken Rechteck auf einem Backpapier ausrollen.
      4. Dattelmarzipan ebenfalls auf die selbe Größe zum Rechteck ausrollen. Das Dattelmarzipan sollte gekühlt sein, weil es sich dann besser ausrollen lässt.
      5. Marzipandecke auf den Teig drauflegen.
      6. Für das Aprikosenmus müssen die getrockneten Aprikosen in Wasser eingeweicht werden. Entweder über Nacht oder 10 Min. in heißem Wasser. Aprikosen abgießen und Einweichwasser dabei auffangen.
      7. Nun Aprikosen in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 10 pürieren. Etwas Einweichwasser hinzugeben (ca. 40g) und Masse mit dem Spatel nach unten schieben und erneut anstellen. So lange erneut pürieren, bis ein homogenes Mus entstanden ist.
      8. Wer keine getrockneten Aprikosen mag, kann an dieser Stelle getrocknete Datteln verwenden. Die Prozedur ist die selbe. Oder siehe dieses Rezept.
      9. Zu dem Aprikosen- oder Dattelmus die gehackten Mandeln, die gehackten Haselnüsse und das Rapsöl hinzugeben.
      10. Nussmasse als dritte Schicht über dem Marzipan verstreichen.
      11. Nussecken samt Backpapier auf ein Backblech geben und für 25 Min. bei 200°C backen. Am Ende der Backzeit beobachten, dass sie nicht zu dunkel werden, da ggf. jeder Backofen anders ist.
      12. Direkt nach dm Backen vorsichtig in Dreiecke schneiden.

        Zubereitung ohne Foodprozessor:
        1. Backofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
        2. Den halben Apfel in kleinen Stücken in einen Kochtopf geben. Mit wenig Wasser kurz weich garen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken.
        3. Dinkelvollkornmehl, gemahlene Mandeln, Kokosmehl, Rapsöl, Dattelmus und den halben gekochten Apfel mit einem Handrührgerät in einer Rührschüssel zu einem Mürbeteig verarbeiten.
        4. Teig zu einem 0,5cm dicken Rechteck auf einem Backpapier ausrollen.
        5. Dattelmarzipan ebenfalls auf die selbe Größe zum Rechteck ausrollen. Das Dattelmarzipan sollte gekühlt sein, weil es sich dann besser ausrollen lässt.
        6. Marzipandecke auf den Mürbeteig drauflegen.
        7. Für das Aprikosenmus müssen die getrockneten Aprikosen in Wasser eingeweicht werden. Entweder über Nacht oder 10 Min. in heißem Wasser. Aprikosen abgießen und Einweichwasser dabei auffangen.
        8. Nun Aprikosen und ca. 40ml Einweichwasser mit einem Pürierstab in einem geeigneten Behälter pürieren. So lange pürieren, bis ein homogenes Mus entstanden ist.
        9. Wer keine getrockneten Aprikosen mag, kann an dieser Stelle getrocknete Datteln verwenden. Die Prozedur ist die selbe. Oder siehe dieses Rezept.
        10. Zu dem Aprikosen- oder Dattelmus die gehackten Mandeln, die gehackten Haselnüsse und das Rapsöl hinzugeben und gut verrühren. Entweder mit einem Handrührgerät oder einfach händisch mit einem Teigschaber.
        11. Nussmasse als dritte Schicht über dem Marzipan verstreichen.
        12. Nussecken samt Backpapier auf ein Backblech geben und für 25 Min. bei 200°C backen. Am Ende der Backzeit beobachten, dass sie nicht zu dunkel werden, da ggf. jeder Backofen anders ist.
        13. Direkt nach dm Backen vorsichtig in Dreiecke schneiden.
        Hinweis
        Mein Tipp:
        Einfach ein paar Stücke einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen und genießen.

        Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix (Modell TM31 und TM5). Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
         

         

         

        Gesunde Weihnachtsrezepte

         

        Rezept merken & Foodrevers folgen

         

        Folge-Foodrevers-auf-Instagram

        Pinterest Nussecken vegan zuckerfrei Pampered Chef

         

        Sei Teil meiner Clean Eating Facebook Gruppen