Kokos Chia Pudding – vegan

Kokos Chia Pudding – vegan

1. Juli 2018 0 Von Jasmin

Mögt ihr neben Chia auch Kokos? Ich hoffe… denn sowohl mein letzter Blogpost, als auch dieser enthalten eine feine Kokosnote. Falls Kokos nicht unbedingt eure erste Wahl sein sollte, habe ich einige schlagende Argumente für euch, weshalb ihr das folgende Rezept trotzdem unbedingt ausprobieren müsst. Meine Lieblingsanforderungen an Rezepte sind ja wie immer folgende:

  • einfach
  • natürlich
  • gesund

und schnell dürfen sie auch gern immer sein. Auch meine Zeit ist immer begrenzt.

Chia Pudding FoodreversLangeweile gibt es bei mir nicht. Denn neben meinem eigentlichen Job in der Bank, unserem Haushalt und Garten, Sport und diesem Blog habe ich mich als nächsten logischen Schritt im Zuge meiner Leidenschaft zur gesunden Ernährung, für eine Ausbildung als Ernährungsberaterin entschieden. Warum? Weil ich gern sämtliche Prozesse, die mit Ernährung zu tun haben, besser verstehen will und zwar grundlegend und nicht durch diverse Artikel die man im Netz findet.

Und um dadurch ein fundiertes und qualifiziertes Wissen rund um meine Rezepte weiterzugeben. Eigentlich habe ich mich recht kurzfristig für die Ausbildung entschieden, fast wie damals bei meinem BWL Studium, das kam auch holter die polter und dann steckte ich irgendwie mitten drin. Und was soll ich sagen? Es war die richtige Entscheidung.

Chia Pudding FoodreversUnd genauso fühlt sich nun die Ausbildung zur Ernährungsberaterin an, halt eben einfach richtig. Fast ein wenig erstaunt war ich über die durchweg positiven Reaktionen meiner Freunde und Familie. Nicht dass ich selbst an der Entscheidung gezweifelt habe, sonst hätte ich mich ja nicht so kurzfristig dafür angemeldet, denn bei Dingen für die ich brenne, stehe ich voll und ganz dahinter.

Da wären wir wieder bei “ganz oder gar nicht”. Über ganz oder gar nicht könnt ihr übrigens auch im Zusammenhang mit meiner Ernährungsumstellung und dem Clean Eating lesen, dazu klickt einfach hier. Nun bin ich fast über die Argumente des nächsten Rezepts hinweggekommen… Der Pudding ist neben den o.g. Eigenschaften auch glutenfrei und vegan, sprich durch den fehlenden Milchzucker also laktosefrei.

Chia Pudding Foodrevers

Die Chia Samen* enthalten eine ganze Menge guter Nährstoffe. Nämlich einen deutlich höheren Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, als gesättigte Fettsäuren. Im Gegensatz zu gesättigten, haben ungesättigte Fettsäuren verschiedene präventive Wirkungen auf den Organismus, wie zum Beispiel Schutz vor Gefäßverkalkung, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Senkung des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks und trägt u.a. zur Infektionsabwehr bei.

Chia Pudding FoodreversEin Blick auf die Kohlenhydrate lässt das Herz für Chia Samen* ebenfalls höher schlagen, denn der Anteil an Ballaststoffen ist sehr hoch. Ballaststoffe sind die unverdaulichen Nahrungsbestandteile, die auch nur in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten sind. Eine ballaststoffreiche Ernährung ist für die Verdauung übrigens ziemlich wichtig. Durch das Aufquellen der Ballaststoffe im Darm, wird diese gefördert, dafür das Trinken bitte nicht vergessen!

Chia Pudding FoodreversDenn um quellen zu können, ist Wasser nötig. Außerdem besitzen Ballaststoffe eine feste Struktur, weshalb sie länger im Magen verweilen und dadurch länger sättigen. Toll oder? Es müssen allerdings nicht unbedingt Chia Samen sein. Leinsamen* haben den selben Effekt und müssen nicht erst durch die Welt geschifft werden, um in unsere Ladenregale zu gelangen.

Chia Pudding Foodrevers

Den intensiveren Geschmack muss man jedoch mögen. Gespannt? Dann ab in die Küche. Abschließend möchte ich noch mal das Thema Achtsamkeit in diesen Beitrag bringen. Achtsamkeit im Umgang mit unseren Lebensmitteln. Daher gibt es zur optimalen Resteverwertung der Kokosmilch*, in der nächsten Woche das ideale Rezept.

 

Jetzt alle Zutaten bestellen!

Werbung

[amazon_link asins=’B01N2P5DXR’ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’788ee908-4df5-4d7a-bf71-150c6277c5e4′]
[amazon_link asins=’B00XA38SP8′ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’4a5d2a4c-3f03-4a0c-a65e-137bd236ce50′]
[amazon_link asins=’B06WPBPL81′ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’68618070-75e4-4aae-8bb6-ccb57acfa92a’]
Das Auge isst mit!
[amazon_link asins=’B00B8UXRGA’ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’8e88d99b-714c-459f-ba9b-820fbfd364e5′][amazon_link asins=’B07849ZL4C’ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’eee27a31-5bf9-4385-8e93-6e4c1fc44c7b’]
Kokos Chia Pudding - vegan
 
Vorbereitungszeit
Garzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Rezept Typ: Nachtisch
Portionen: 2
Zutaten
Zubereitung
Zubereitung mit Thermomix oder anderen Foodprozessoren:
  1. Kokoschips in den Mixtopf geben. 30 Sek. / Stufe 9 mahlen, mit dem Spaten nach unten schieben.
  2. Chia Samen, Wasser und Kokosmilch hinzugeben und für 30 Sek. / Stufe 4 verrühren.
  3. Masse in zwei Gläschen füllen und beiseite stellen.
  4. Mixtopf kurz spülen.
  5. Erdbeeren entstielen, drei Erdbeeren als Topping kleinschneiden und zur Seite legen. Rest in den Mixtopf geben und für 10 Sek. / Stufe 10 pürieren.
  6. Erdbeerpüree und Erdbeeren als Topping auf beiden Puddinggläschen verteilen.
  7. Den Pudding wegen der Chia Samen vor dem Verzehr noch mindestens 10 Min. quellen lassen. Je länger man wartet, desto fester wird der Pudding.
Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. Feine Kokosraspel verwenden, dadurch wird der Pudding etwas grober in der Struktur.
  2. Kokosraspel in eine Rührschüssel geben.
  3. Chia Samen, Wasser und Kokosmilch hinzugeben und mit einem Handrührgerät verrühren.
  4. Masse in zwei Gläschen füllen und beiseite stellen.
  5. Erdbeeren entstielen, drei Erdbeeren als Topping kleinschneiden und zur Seite legen. Rest mit einem Pürierstab*pürieren oder gut mit einer Gabel zerdrücken.
  6. Erdbeerpüree und Erdbeeren als Topping auf beiden Puddinggläschen verteilen.
  7. Den Pudding wegen der Chia Samen vor dem Verzehr noch mindestens 10 Min. quellen lassen. Je länger man wartet, desto fester wird der Pudding.
Hinweis
Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix® (Modell TM31 und TM5). Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Thermomix und habe keine Markenrechte am Zeichen Thermomix®. Für das Gelingen und die Angaben zu den Anwendungshinweisen bin ich ausschließlich selbst verantwortlich. Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung zum TM5 und TM31 müssen stets beachtet werden.

Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

Mehr Ideen mit Chia Samen

Erdbeer Rhabarber Marmelade

Süßkartoffel Brownies – vegan

 

Folge Foodrevers