Gesunde Geburtstagstorte – Dinkelvollkorn Biskuit à la Clean Eating

Gesunde Geburtstagstorte – Dinkelvollkorn Biskuit à la Clean Eating

13. Januar 2019 0 Von Jasmin

Mit dieser gesunden Dinkelvollkorn Biskuit Torte wird heute Geburtstag gefeiert. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher welchen… Eigentlich gibt es nämlich zwei Gründe. Dieser Blog wird ein Jahr, gleichzeitig feiere ich mein zweijähriges Zuckerfrei- und Clean Eating Leben. Ein guter Grund um zu backen. Die letzte von mir gebackene Torte gab es zu unserer nachträglichen Hochzeitsfeier, dessen Innenleben ich in Akkordarbeit gebacken und durch die liebe Kyra von Kyra’s Cake Dreams einkleiden lassen habe. Mit ihrem großartigen Talent hat sie unserer Torte einen sehr persönlichen Touch und mit vielen kleinen Highlights dekorativ veredelt. Seht selbst:

Zwecks breiter Masse an Geschmäckern unserer Gäste, haben wir uns für eine nicht cleane Torte entschieden. Daher habe ich den Biskuitboden damals mit Zucker und hellem Mehl gebacken, auch die Quarkcreme habe ich leicht gesüßt. Ein wenig sparsamer war ich dabei zwar schon, als das Originalrezept hergab, denn die Torte wurde mit einem klassischen Fondant überzogen. Wer schon mal Fonda selbstgemacht hat, der weiß, dass man diese Masse allein aus Marshmallows und Zucker herstellt!!! Nun aber… die Torte war ein Traum. Geschmacklich als auch äußerlich und mit ihrem Meeres Design eine tolle Erinnerung an unsere Ostsee Hochzeit im Leuchtturm Falshöft.

Bevor es zum Rezept weiter geht, möchte ich euch gern ein paar Einblicke in Kyras grandiose Arbeiten geben. Ihr könnt ihre Back- und Tortenkünste übrigens auch bei Instagram und Facebook bewundern. Ihre Werke sind einfach unglaublich und eine wahre Kunst.

 

Nach diesen zuckersüßen Cake Dreams ist es nun an der Zeit, euch heute einen zuckerfreien Tortenboden zu präsentieren, den man nach Herzenslust befüllen kann. Weil es gerade gut in die Jahreszeit passt, habe ich mich für Mandarinen mit einer Quark Creme entschieden. Magerquark habe ich so oder so immer im Kühlschrank, weil es den morgens in der Regel zum Granola mit Obstsalat gibt.

Fühlt euch bei der Auswahl des Obstes aber ganz frei und wählt dieses einfach nach eurem Geschmack. Ein falsch oder richtig gibt es nicht, achtet jedoch darauf, dass die Quark Creme anschließend nicht zu flüssig ist, dies kann leicht passieren, wenn man TK Obst untermischt.

 

 

Gesunde Geburtstagstorte - Dinkelvollkorn Biskuit à la Clean Eating
 
Für diese hohe Torte habe ich den Boden im folgenden Rezept zwei Mal gebacken um insgesamt 4 Tortenböden zu erhalten. Die Angaben in der nachfolgenden Zutatenliste sind jedoch nur für ein einfaches Rezept mit zwei Tortenböden ausgelegt. !
Rezept für eine 16er bis 20er Spring- oder Silikonform geeignet.
Autor:
Rezept Typ: Torte backen
Küche: Sonntags Kaffee
Zutaten
Biskuit Tortenboden:

Tortencreme:
  • 500g Magerquark
  • 2 - 3 EL Honig o.ä.
  • 3 Mandarinen
Zubereitung
Zubereitung mit dem Thermomix/Foodprozessor:
  1. Backofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Schmetterling in den Mixtopf setzten.
  3. Eier und Vanille hinzugeben und 13 Min. / Stufe 4 / 50°C schaumig rühren.
  4. Vorsichtig Dinkelvollkornmehl, Reinweinstein und Backpulver auf die Masse geben, idealerweise sieben.
  5. Nun 2 Sek. / Stufe 4 vermischen. Die Masse soll dabei trotzdem relativ fluffig bleiben.
  6. Teig zügig in eine Spring- oder Silikonform füllen und bei 160°C für 15 Min. backen.
  7. Teig nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.
  8. Teig in zwei Teile schneiden, damit zwei Tortenböden daraus entstehen.
  9. Den ersten Tortenboden nun hauchdünn mit Honigfäden überziehen.
  10. Magerquark auf den Teig auftragen, ca. 1 cm hoch.
  11. Mandarinen in kleine Stücke schneiden. Ein paar Stücke zur Deko aufheben. Mandarinen nun leicht in den Magerquark drücken. Damit die feste Konsistenz vom Magerquark erhalten bleibt, habe ich diesen bewusst nicht vorher mit den Mandarinen verrührt.
  12. Nun den zweiten Tortenboden platzieren und wieder mit hauchdünnen Honigfäden überziehen.
  13. Mandarinen Stücke auf dem Boden verteilen und mit Quark einstreichen, dass die Mandarinen nicht mehr zu sehen sind.
  14. Für einen schönen Naked Bake Effekt auch die Seiten der Torte einstreichen. Um möglichst sauber zu arbeiten, eignet sich ein Messer mit grader Kante besonders gut.
  15. Torte nun nach eigenem Geschmack dekorieren und bis zum Verzehr kalt stellen.

  1. Die Böden lassen sich auch einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.

Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. Backofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Eier und Vanille mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe 2 Min. schaumig schlagen.
  3. Dinkelvollkornmehl und Reinweinstein Backpulver vorsichitig auf die Ei Masse sieben.
  4. Dieses nun kurz mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe unterrühren. Die Masse soll dabei trotzdem relativ fluffig bleiben.
  5. Teig zügig in eine Spring- oder Silikonform füllen und bei 160°C für 15 Min. backen.
  6. Teig nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.
  7. Teig in zwei Teile schneiden, damit zwei Tortenböden daraus entstehen.
  8. Den ersten Tortenboden nun hauchdünn mit Honigfäden überziehen.
  9. Magerquark auf den Teig auftragen, ca. 1 cm hoch.
  10. Mandarinen in kleine Stücke schneiden. Ein paar Stücke zur Deko aufheben. Mandarinen nun leicht in den Magerquark drücken. Damit die feste Konsistenz vom Magerquark erhalten bleibt, habe ich diesen bewusst nicht vorher mit den Mandarinen verrührt.
  11. Nun den zweiten Tortenboden platzieren und wieder mit hauchdünnen Honigfäden überziehen.
  12. Mandarinen Stücke auf dem Boden verteilen und mit Quark einstreichen, dass die Mandarinen nicht mehr zu sehen sind.
  13. Für einen schönen Naked Bake Effekt auch die Seiten der Torte einstreichen. Um möglichst sauber zu arbeiten, eignet sich ein Messer mit grader Kante besonders gut.
  14. Torte nun nach eigenem Geschmack dekorieren und bis zum Verzehr kalt stellen.

  1. Die Böden lassen sich auch einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.
Hinweis
Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix® (Modell TM31 und TM5). Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Thermomix und habe keine Markenrechte am Zeichen Thermomix®. Für das Gelingen und die Angaben zu den Anwendungshinweisen bin ich ausschließlich selbst verantwortlich. Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung zum TM5 und TM31 müssen stets beachtet werden.

Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

 

 

Folge Foodrevers