Vegane Karotten Kokos Suppe – Clean Eating

Vegane Karotten Kokos Suppe – Clean Eating

8. Juli 2018 0 Von Jasmin

Im Sinne einer für unseren Körper nachhaltigen Ernährung und Achtsamkeit im Umgang mit Lebensmitteln, möchte ich euch heute eine vegane Karotten Suppe präsentieren, in dem ihr die Reste der Kokosmilch vom letzten Rezept, nämlich dem Kokos Chia Pudding optimal verwerten könnt. Auch wenn Suppen im Sommer vielleicht nicht eines der häufig gekochte Gericht sind, verleiht die Kokosmilch der Suppe einen sommerlichen Touch.

Karotten Kokos Suppe Foodrevers

Und wenn man in den Gemüse Saisonkalender schaut, finden wir uns direkt in der Möhrenernte wieder. Also gibt es nun eine Karotten Kokos Suppe, die ich mit Curry abgerundet habe. Alle Zutaten aus diesem Rezept sind völlig natürlich und bedürfen keinerlei Zusätze oder künstlichen Stoffe. Also wie alle meine Rezepte… immer rein nach dem Clean Eating Prinzip.

Ich könnte eigentlich in jedem Blogpost schreiben “…und schnell geht es auch noch”. Mache ich quasi in diesem Sinn auch wieder. Denn so ist es, Kurzgesagt: eigentlich kommen alle Zutaten in den Topf, werden gar gekocht und anschließend püriert. Ruck zuck könnt ihr die Suppe servieren. Da will mal einer sagen, für “richtiges” Kochen ist keine Zeit. Für mich persönlich sind das Ausreden. In einem Punkt zum Thema Zeit möchte ich zustimmen.

Karotten Kokos Suppe Foodrevers

Wer sich neu mit dem Thema beschäftigt, der wird sicherlich die ein oder andere Minute brauchen,  sich über gesündere Alternativen Gedanken zu machen. So erging es mir im Januar 2017, als ich das Clean Eating für mich entdeckt habe. Gefühlte drei Wochen habe ich mir das Hirn zermartert, um Rezepte gesünder zu machen, im Supermarkt Zutatenlisten zu studieren und das Produkt dann enttäuscht bzw. erschrocken wieder in das Regal zurückzustellen. Zum Glück gibt es Foodblogs wie diese. So ist es mein Ziel, euch euer Leben in Bezug auf die Ernährung etwas zu vereinfachen. Halt mit einfach guten Rezepten!

Warum eine gesunde Ernährung so wichtig ist? Auch wenn ich es selbst schon hundertmal gehört oder gelesen habe, ist mir jetzt gerade am Anfang meiner Ausbildung als Ernährungsberaterin noch mal wieder präsent geworden, dass das komplette körperliche Befinden, als auch das psychische, von der Ernährung abhängt. Dies ist der Punkt um einmal zurückzulehnen und durchzuatmen… und noch mal über den letzten Satz nachzudenken.

Karotten Kokos Suppe Foodrevers

Nun steckt diese Suppe ja voller Karotten, daher hier ein paar Fakten, was hinter diesem Gemüse so alles steckt. Karotten haben einen hohen Anteil an Betacarotin, sprich ein fettlösliches Vitamin oder noch genauer: Carotin ist eine Vorstufe von Vitamin A. Das Carotin ist bekannt für alle kräftigen rot-orangen und grün gefärbten Gemüsesorten, so auch Paprika und Spinat.

Sicher kennt ihr den Satz “Na? Blind? Musst mal mehr Möhren essen!!!” Vitamin A ist nämlich für den Sehprozess und die Sehkraft unerlässlich. Zudem ist Vitamin A noch für weitere körperliche Eigenschaften wichtig, wie Zellteilung und Wachstum, für das Immunsystem und für gesunde Haut. Auch hat Betacarotin eine antioxidative Wirkung und scheint damit vor bestimmten Krebsarten zu schützen.

Karotten Kokos Suppe Foodrevers

Vielleicht ist euch eben die Wortkombination “fettlösliches Vitamin” aufgefallen. Vitamine werden in zwei Gruppen eingeteilt. Es gibt:

  • Fettlösliche Vitamine
  • wasserlösliche Vitamine

Wie der Name schon sagt, sind fettlösliche Vitamine nur mit Fett verwertbar. Damit die Vitamine also optimal aufgenommen werden können, ist die Kombination mit einem Fettanteil ideal. Auch Rohkost Salate also immer mit einem Schuss Öl servieren. Raps- und Olivenöl haben übrigens die beste Fettsäurenszuammensetzung. Im folgenden Rezept verwende ich ebenfalls Olivenöl.

Karotten Kokos Suppe Foodrevers

Meine Suppe ess ich… doch!

Werbung

[amazon_link asins=’B001UE8LOW’ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’bdcd43db-d44d-48b1-b6e0-9127aaa42147′]
[amazon_link asins=’B009GY88T6′ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’25b60af6-2ae2-4750-bc3e-488b0d1fd159′]
[amazon_link asins=’B00A925G3A’ template=’ProductAd’ store=’foodrevers-21′ marketplace=’DE’ link_id=’e3f788b8-32c5-4c14-93c2-256af7d842a8′]
Vegane Karotten Kokos Suppe - Clean Eating
 
Vorbereitungszeit
Garzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Rezept Typ: Hauptgericht
Portionen: 4
Zutaten
  • 500 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Gemüsepaste/-brühe
  • 500 ml Wasser
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 2 EL Curry Pulver
  • 200 ml Kokosmilch*
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
Zubereitung mit Thermomix oder anderen Foodprozessoren:
  1. Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  2. Olivenöl hinzugeben und 2 Min. / Varoma dünsten.
  3. Karotten schälen und in Stückchen in den Mixtopf geben.
  4. Ingwer, Gemüsepaste/-brühe, Curry und Wasser hinzufügen und für 20 Min. / Stufe 1 / 100°C kochen.
  5. Anschließend Kokosmilch zugeben und 1 Min. / Stufe 6-8-10 (langsam hochdrehen) pürieren.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit dem Olivenöl etwas glasig dünsten.
  2. Karotten schälen und in Stückchen schneiden.
  3. Karotten, Ingwer, Gemüsepaste/-brühe, Curry und Wasser hinzufügen und für 20 Min. kochen.
  4. Anschließend Kokosmilch zugeben und mit einem Pürierstab* pürieren.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Hinweis
Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix® (Modell TM31 und TM5). Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Thermomix und habe keine Markenrechte am Zeichen Thermomix®. Für das Gelingen und die Angaben zu den Anwendungshinweisen bin ich ausschließlich selbst verantwortlich. Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung zum TM5 und TM31 müssen stets beachtet werden.

Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

Lust auf mehr Gemüse?

One Pot – Quinoa

Pasta Kraft – volles Korn voraus