Johannisbeeren Streuselkuchen – zuckerfrei

Johannisbeeren Streuselkuchen – zuckerfrei

15. Juli 2018 0 Von Jasmin

Kichererbsen im Kuchen? Ja, unbedingt. Heute zeige ich euch, wie saisonales Backen mit Hülsenfrüchten, wie Kichererbsen funktioniert. Wer auf tierische Produkte verzichtet, diese reduzieren will oder einfach nur auf gesunde Rezepte steht, der ist in diesem Blogbeitrag richtig! Wieder mal ein einfaches und schnelles Rezept, welches ohne industriellen Zucker auskommt.

Streuselkuchen Foodrevers

Heute mit einem Superfood aus dem eigenen Garten: der Johannisbeere! Früher wusste ich mit Johannisbeeren nichts anzufangen. Auch damals im elterlichen Garten, hat nicht der Strauch nicht unbedingt angelockt. Viel zu saure kleine Früchte. Naja, heute sehe ich das anders. Beeren sind je nach Saison ein fester Bestandteil in meiner Müslischale. Und weil ich gerade auch einen Selbstversuch in Bezug auf die Reduzierung von Milchprodukten starte, ersetzte ich morgens meinen Quark durch Kichererbsen*.

Streuselkuchen FoodreversDenn Kichererbsen bzw. Hülsenfrüchte allgemein stecken voller Eiweiße. Nach den D-A-CH Richtwerten für Ernährung lautet die Empfehlung nur ein Drittel des Proteins durch tierische Lebensmittel zu sich zu nehmen, weil tierische Lebensmittel gleichzeitig höhere Mengen an Fett, Cholesterin und Purin enthalten. Der Vorteil an pflanzlichen Lebensmitteln ist, dass diese gleichzeitig Ballaststoffe enthalten und da Eiweiße sich durch keinen anderen Nährstoff im Körper ersetzen lassen, ist eine Deckung des Eiweißbedarf unverzichtbar.

Streuselkuchen Foodrevers

Zudem kann der Körper nur begrenzt Eiweiß speichern, deshalb muss es regelmäßig über die Nahrung aufgenommen werden. Und weil wir gerade beim Thema Ballaststoffe waren… hier ein Schwenk zurück zur Johannisbeere. Auch Johannisbeeren sind reich an Ballaststoffen. Das in der Beere enthalten Pektin (Pektin ist ein Ballaststoff) bindet unter anderem Gallensäuren und senken dabei den Gehalt des schlechten Cholesterins.

Streuselkuchen Foodrevers

Wie bereits in meinem letzten Blogbeitrag geschrieben, sind Ballaststoffe verdauungsfördernd und die dabei entstehenden Stoffwechselprodukte bieten übrigens auch spezielle Schutzstoffe geben Darmkrebs. Was liegt da also näher, als einen Kuchen aus Johannisbeeren und Kichererbsen zu backen?

Streuselkuchen Foodrevers

Jetzt alle Zutaten bestellen!

Werbung

Freunde einladen und Kaffeetafel decken!
Johannisbeeren Streuselkuchen - zuckerfrei
 
Vorbereitungszeit
Garzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Rezept Typ: Backen
Portionen: ½ Blech
Zutaten
  • 150g Dinkelvollkornmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 100g Kichererbsen* aus dem Glas - Abtropfgewicht 220g (Wasser auffangen)
  • 1 reife Banane
  • 2 TL Reinweinstein Backpulver*
  • 4 EL Pflanzenmilch
  • 8 Rispen Johannisbeeren
  • Für die Streusel:
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 25g Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Apfel-/Fruchtmus
  • ¼ TL Vanillemark
  • ¼ TL Zimt

Hinweis:
  • Das Kichererbsenwasser für veganen Eischnee verwenden und bis zur Verwendung einfach einfrieren.
  • Auch das Apfel-/Fruchtmus kann man prima portionsweise in Eiswürfelformen* einfrieren.
Zubereitung
Zubereitung mit Thermomix oder anderen Foodprozessoren:
  1. Kichererbsen aus dem Glas abtropfen lassen, Kichererbsenwasser dabei auffangen und beiseite stellen (s. Hinweis!).
  2. Kichererbsen abspülen und zusammen mit der Banane und der Pflanzenmilch in den Mixtopf geben, 10 Sek. / Stufe 10 pürieren. Mit dem Spatel nach unten schieben und erneut anstellen. Dies solange wiederholen, bis eine gleichmäßige breiige Masse entstanden ist.
  3. g Dinkelvollkornmehl, 50g gemahlene Mandeln und Reinweinstein Backpulver hinzufügen. 30 Sek. / Stufe 4 zu einem Teig rühren.
  4. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 0,5 bis 1,0 cm dünn ausrollen oder mit den Händen ausbreiten. Seiten etwas aufstellen, damit die Beeren nicht runter rollen.
  5. Johannisbeeren auf dem Boden verteilen.
  6. Für die Streusel 50g. gemahlene Mandeln, 25g. Dinkelvollkornmehl, 1 EL Apfel-/Fruchtmus, Vanille und Zimt in den Mixtopf geben (Mixtopf muss vorher nicht gespült werden!). Für 30 Sek. / Stufe 4 zu Streuseln verarbeiten.
  7. Streuselteig anschließt mit den Händen leicht andrücken und auf den Kuchen bröseln.
  8. Auf mittlerer Schiene bei 175°C für ca. 40 Min. je nach Backofen backen.
Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. Kichererbsen aus dem Glas abtropfen lassen, Kichererbsenwasser dabei auffangen und beiseite stellen.
  2. Kichererbsen abspülen und zusammen mit der Banane und der Pflanzenmilch in den mit einem Pürierstab*pürieren.
  3. Zu dem Püree 150g Dinkelvollkornmehl, 50g gemahlene Mandeln und Reinweinstein Backpulver hinzufügen und mit einem Handrührgerät*zu einem Teig verarbeiten.
  4. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 0,5 bis 1,0 cm dünn ausrollen oder mit den Händen ausbreiten. Seiten etwas aufstellen, damit die Beeren nicht runter rollen.
  5. Johannisbeeren auf dem Boden verteilen.
  6. Für die Streusel 50g gemahlene Mandeln, 25g Dinkelvollkornmehl, 1 EL Apfel-/Fruchtmus, Vanille und Zimt in eine Rührschüssel mit einem Handrührgerät zu Streuseln verarbeiten.
  7. Streuselteig anschließt mit den Händen leicht andrücken und auf den Kuchen bröseln.
  8. Auf mittlerer Schiene bei 175°C für ca. 40 Min. je nach Backofen backen.
Hinweis
Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix® (Modell TM31 und TM5). Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Thermomix und habe keine Markenrechte am Zeichen Thermomix®. Für das Gelingen und die Angaben zu den Anwendungshinweisen bin ich ausschließlich selbst verantwortlich. Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung zum TM5 und TM31 müssen stets beachtet werden.

Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

 

Weitere Rezepte für die Kaffeetafel:

No Bake – Strawberry Cheesecake

Vollkorn Hefezopf

 

Folge Foodrevers