Clean Eating Energy Pralines – Energyballs

Clean Eating Energy Pralines – Energyballs

1. April 2018 0 Von Jasmin

Ein kleines Präsent, ein Ostermitbringsel, ein leckerer Energieschub, eine kleine bewusste Auszeit für sich selbst. Ich hab in den vergangen Tagen überlegt, ob ich bis zum Osterwochenende noch einen Blogpost schreibe, weil mir diese Woche irgendwie zwischen der Arbeit und Ostervorbereitungen die Zeit fehlt. Unter Druck setzen wollte ich mich auch nicht, weil ich schon zugeben muss, dass ich in letzter Zeit etwas ‘overload’ bin, selbst produziert natürlich, nicht fremdgesteuert.

Je mehr man schafft, desto mehr will man auch erreichen. Kennt ihr das Gefühl? Schneller, höher, weiter… und die Kunst dabei, die eigene Balance zu halten ohne in eine Spirale des körperlichen und geistigen Stresses zu verfallen. Also habe ich ursprünglich für mich entschieden, mal eine Woche mit einem Blogpost auszusetzen und euch in der Woche nach Ostern mit einem neuen Rezept zu beglücken.

Energyballs Foodrevers

Aber es kommt halt alles wie es kommt und so habe ich, während ich über das Thema und meine Zeit nachgedacht habe, einfach direkt mitgeschrieben und quasi meine Gedanken in Worte gefasst. Passt ja auch zum langen Wochenende, an dem man mal durchatmen kann, keine großen Termine, Verpflichtungen, sondern Zeit für sich selbst hat, für Familie und Freunde und für Dinge die einem persönlich wichtig sind.

Auch meinem Köper habe ich in den vergangenen zwei Wochen eine kleine Auszeit gegönnt und mich dem Intervallfasten angeschlossen. Fasten, in Teilen auch das Intervallfasten, entlastet den Stoffwechsel, entschlackt und reinigt den gesamten Organismus. Überflüssige Stoffwechselprodukte werden abgebaut, wodurch sich der Körper erholen kann. Für viele hat Fasten noch einen angenehmen Nebeneffekt – das ein oder andere Kilo purzelt. Mehr zu dem Thema könnt ihr in meinem letzten Blogpost lesen.

Energyballs Foodrevers

Eine weitere kleine gedankliche Pause und mein persönliches Genussmittel, trotz meiner gesunden Lebensweise, ist für mich übrigens Kaffee, gern mit aufgeschäumter Milch. In letzter Zeit kaufe ich bevorzugt Hafermilch. Nicht unbedingt aus Überzeugung, weil es keine Kuhmilch sein soll oder auf Grund der Tatsache, dass Getreidemilch verträglicher ist als Kuhmilch, sondern weil ich sie geschmacklich gern mag. Am Wochenende zelebriere ich ein Glas Milchkaffee als kleine Auszeit, dazu ein kleiner gesunder Snack.

Energyballs Foodrevers

Ich hab ja schon öfer erwähnt, dass ich immer, also wirklich IMMER meine Clean Eating Schokoriegel Muffins im Haus habe. Aber heute gibt leckere Energyballs. Ich bin ein echter Fan von diesen kleinen Dingern geworden, weil sie so simpel und schnell zuzubereiten sind, man sie geschmacklich super einfach variieren kann und sie eine prima Portionsgröße haben.

Das folgende Rezept würde ich als Grundrezept bezeichnen, welches sich zum Beispiel durch die Zugabe von Kokosraspel, Rohkakao oder Zimt beliebig erweitert. Statt Mandeln, kann man auch Haselnüsse oder Cashews benutzen oder oder oder…

Hauptsache es handelt sich um gesunde Zutaten. Frohe Ostern wünsche ich euch allen!

 

Mit gesunden Pralinen fit und in Form

…servieren und dekorativ aufbewahren

 

Clean Eating Energy Pralines - Energyballs
 
Vorbereitungszeit
Garzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Rezept Typ: Snack
Küche: Gesunde Ernährung
Zutaten
Zubereitung
Zubereitung mit Thermomix oder anderen Foodprozessoren:
  1. Mandeln und Haferflocken zusammen in den Mixtopf geben.
  2. Sek / Stufe 10. mahlen und umfüllen.
  3. Datteln* in den Mixtopf geben.
  4. Sek. / Stufe 10 pürieren.
  5. Mehlmischung, Nussmus* und Kokosöl hinzugeben,
  6. Sek. / Stufe 4 mixen.
  7. Sollte der Teig noch zu trocken sein, etwas mehr Kokosöl hinzugeben. Mit der Hand esslöffelweise kleine Kugeln formen.
  8. Aufbewahrung im Kühlschrank und innerhalb weniger Tage verzehren.
Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. zu Nr. 1) 150g gemahlene Mandeln und 50g zarte Haferflocken verwenden.
  2. zu Nr. 3) Datteln mit einem Pürierstab zu einem Mus verarbeiten.
  3. zu Nr. 5) Alle Zutaten mit einem Mixer oder mit den Händen gut durchkneten.
Hinweis
Statt dem gekauften Nussmus* könnt ihr auch Mandelmus selber machen.

Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix® (Modell TM31 und TM5). Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Thermomix und habe keine Markenrechte am Zeichen Thermomix®. Für das Gelingen und die Angaben zu den Anwendungshinweisen bin ich ausschließlich selbst verantwortlich. Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung zum TM5 und TM31 müssen stets beachtet werden.

Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

Folge Foodrevers