Spargelcreme Suppe á la Clean Eating

Spargelcreme Suppe á la Clean Eating

20. Mai 2018 0 Von Jasmin

Liebe gute Spargelzeit, steht’s ist meine Küche für dich bereit… so oder in etwa. Von Spargel bekomme ich zur Zeit gar nicht genug, ob weiß oder Grün, gebraten, gekocht oder gebacken, warm oder kalt, völlig egal. Am letzten Wochenende wurde ich zum Spargelessen eingeladen und vorweg gab es eine Spargelcremesuppe.

Spargel als Suppe hatte ich in diesem Jahr bisher noch gar nicht im Programm, vielleicht weil ich auf fettige Sahne, auch die Sahne zum Kochen oder irgendwelchen Ersatz auf pflanzlicher Basis verzichten wollte!

Die klassische Variante ist eben doch nicht unbedingt Clean Eating geeignet! Zumindest ist mir bis jetzt keine bessere Variante eingefallen. Als ich in den vergangenen Tagen sämtliche Gemüsereste verwerten wollte, kam mir die Idee, wie nun doch eine Clean Eating geeignete und leichte Spargelcremesuppe den Weg auf den Esstisch findet!

Spargelsuppe Foodrevers

Kein Bindemittel, keine vegane Milch oder ähnliches sind dafür nötig. Trommelwirbel…  das Geheimnis lautet Blumenkohl!!! Jaaa, Blumenkohl verfälscht weder die Farbe einer Spargelsuppe, noch den Geschmack, da dieser in gekochter Form bekanntlich eher geschmacksneutral bzw. wenig auffällig ist! Das Rezept der Suppe ist mal wieder so simpel und setzt daher keine große Fähigkeiten in der Küche voraus, sorgt bei großem Hunger für schnelle Abhilfe, weil es keiner langen Zubereitungszeit bedarf, besteht ausschließlich aus gesunden und natürlichen Zutaten und ist daher perfekt Clean Eating geeignet!

Spargelsuppe Foodrevers

Also nutzen wir die Zeit der Spargelsaison, aber Spargel ist nicht nur als frühlingshaftes Saisongemüse bekannt und beliebt, sondern besitzt neben seinem besonderen Geschmack noch einige positive Eigenschaften: Spargel besteht aus 94% Wasser und zählt daher zu den kalorienärmsten Gemüsesorten. Auch wenn wir beim Clean Eating keine Kalorien zählen, ist dieser Aspekt rein informativ und trotzdem ist von Vorteil. Schon eher schauen wie aus den glykämischen Wert, der sehr sehr niedrig ist und daher unseren Blutzuckerspiegel nicht doll beeinflusst!

Spargelsuppe Foodrevers

Weißer Spargel steckt übrigens voll mit guten Mineralstoffen wie Kupfer, Zink, Eisen und Schwefel. Habt ihr schon mal von glutathionsreichem Gemüse gehört? Wie auch Avocados zählt Spargel hierzu. Glutathion ist eines der stärksten Antioxidantien, was unter anderem dem Entgiften des Körpers.  Spargel entwässert, kann während der Saison regional gekauft werden, da weiß man wo’s herkommt und besitzt viele Vitamine. Ach die Liste der guten Eigenschaften von Spargel ist lang. Ein Grund mehr, mehr davon zu essen.

Wusstet ihr, dass man frischen Spargel übrigens geschält auch roh essen kann? Ich war beim ersten Bissen etwas vorsichtig, aber anschließend total überrascht! Es erinnert an Zuckerschoten, die man als Kind aus direkt im Gemüsegarten genascht hat (oder auch heute noch!!!) Probiert’s mal aus. Nun zum Rezept: Damit die Suppe so natürlich wie möglich bleibt, benutze ich zum Würzen die Gemüsepaste/-brühe aus meinen Basics auf Vorrat, denn leider finden sich in den käuflichen Varianten oftmals zu viele künstliche Zusatzstoffe wieder.

Spargelsuppe Foodrevers

Ich friere die Paste nach der Herstellung direkt in Eiswürfelbehälter ein, praktischerweise in Silikoneiswürfelbehälter*, so bekommt man die portionierten Brühwürfel besser aus der Form wieder raus. Durch das Einfrieren, macht ihr die Paste lange haltbar und könnt sie bei Bedarf immer wieder verwenden. Kleiner Tipp nebenbei… Die Silikonförmchen eignen sich auch hervorragend, um meine Clean Eating Schokolade (zuckerfrei) als kleine Pralinen zu servieren. An die Suppenkellen, fertig, los!

Meine Must Haves

Werbung

Spargelcreme Suppe á la Clean Eating
 
Vorbereitungszeit
Garzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 500g geschälter weißer Spargel
  • 300g Blumenkohl
  • 1 EL Gemüsepaste/-brühe
  • 350ml Wasser
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Petersilie zur Dekoration
Zubereitung
Mit Thermomix oder anderen Foodprozessoren:
  1. Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  3. Spargel, Blumenkohl, Gemüsepaste und Wasser in den Mixtopf füllen.
  4. Min. / Stufe 1 / 100°C garen.
  5. Zur Dekoration ggf. ein paar Spargelstückchen herausfischen und beiseite stellen.
  6. Sek. / Stufe 4-6-8 langsam hoch drehen zum pürieren.
  7. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und zusammen mit den Spargelstückchen und der Petersilie servieren.
Zubereitung ohne Foodprozessor:
  1. Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  3. Spargel, Blumenkohl, Gemüsepaste und Wasser in einem Topf auf dem Herd zum kochen bringen und bei mittlerer Hitze für ca. 15-20 Min. weich garen.
  4. Zur Dekoration ggf. ein paar Spargelstückchen herausfischen und beiseite stellen.
  5. Anschließend mit einem Pürierstab* cremig pürieren.
  6. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und zusammen mit den Spargelstückchen und der Petersilie servieren.
Hinweis
Die Angaben und Zeitvorgaben oder ggf. Temperatureinstellungen beziehen sich jeweils auf die Nutzung des Thermomix® (Modell TM31 und TM5). Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Thermomix und habe keine Markenrechte am Zeichen Thermomix®. Für das Gelingen und die Angaben zu den Anwendungshinweisen bin ich ausschließlich selbst verantwortlich. Sicherheitshinweise der Gebrauchsanleitung zum TM5 und TM31 müssen stets beachtet werden.

Beim Einsatz anderer Foodprozessoren, kennt sicher jeder sein Gerät am Besten und muss ggf. die entsprechenden Vorgaben individuell anpassen.
 

Folge Foodrevers